Diplomarbeit

 

Analyse und Optimierung von praktischen Aufgaben zur Überprüfung der NAWI-Kompetenzen im Chemieunterricht am Ende der 8. Schulstufe 
Erich Gabler

In dieser Diplomarbeit werden zwei Experimentalaufgaben analysiert, die vom Entwicklungsteam der österreichischen Bildungsstandards für die naturwissenschaftlichen Fächer für die 8. Schulstufe konzipiert wurden, um die Anwendung dieser Standards im Chemieunterricht zu verdeutlichen. Die beiden Aufgaben sind als Erarbeitungsaufgaben für den Unterricht gedacht und sollen die Entwicklung der Kompetenzen (die im Kompetenzmodell „NAWI-8“ festgelegt sind) bei Schülerinnen und Schülern fördern. Es sind Beispiele, die Lehrkräfte ohne größere Änderungen direkt für ihren kompetenzorientierten Unterricht verwenden können. Sie sind nicht als Testaufgaben für Standardtestungen konzipiert. In der Arbeit wird kurz die Entwicklung der Bildungsstandards in Österreich im letzten Jahrzehnt nachgezeichnet und im Speziellen auf die diesbezügliche Entwicklung in den Naturwissenschaften eingegangen. Ebenso wird der Entstehungsprozess des Kompetenzmodells für die Naturwissenschaften in der 8. Schulstufe („NAWI-8“) beleuchtet. Die beiden Experimentalaufgaben wurden in einer ersten Pilotstudie an mehreren Schulen in Österreich durch die Entwicklungsgruppe getestet. Die Aufgaben wurden von den Schülerinnen und Schülern in Zweierteams bearbeitet. Auf Arbeitsblättern hielten sie die Lösungen und Diskussionen über die durchgeführten Versuche fest. Darüber hinaus wurden während der Bearbeitung der Aufgaben Ton- und Videoaufzeichungen gemacht. Die schriftlichen Antworten der Schülerinnen und Schüler bilden die Grundlage dieser Arbeit, in der sie mit Hilfe der Skalierenden Strukturierung der Qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring ausgewertet werden. Dabei wird ermittelt, welche Kompetenzen die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler bei der Bearbeitung der Aufgaben zeigten und wo es besondere Schwierigkeiten bei der Bearbeitung gab. Aufgrund dieser Auswertung konnten jene schwierigen Stellen identifiziert werden und Vorschläge zur Verbesserung der Aufgaben am Ende der Arbeit unterbreitet werden. Zusätzlich werden Probleme bei der Analyse der schriftlichen Antworten, die aufgrund von einzelnen Formulierungen des Kompetenzmodells auftreten, thematisiert.

 Diplomarbeit (.pdf)